Home INFORMATION NETZWERK SPIELRAUM IMPRESSIONEN FÖRDERER
IMPRESSUM KONTAKT ENG

 © Hochschule Ostwestfalen-Lippe | Stand Juni 2017

Objekte Designer Hersteller Typus Material

Typus                 

Ausführung


  

Maße in cm:   

Höhe             

Breite      

Tiefe   

Sitzhöhe              





Entwurf


 

    

   

Hersteller/Firma

Ort  


Jahr

Archiv Nr          


Café Daum

Entstehungsgeschichte

Dieses Modell wird nach dem ersten größeren Auftrag Michael Thonets in Wien "Café Daum" benannt. Prägestempel "Sonne" vorne. Frau Daum bestellte das neue Modell für das seit 1830 bestehende Café. Frühere Sessel dieses Typs (1850) waren aus gebogenem Schichtholz, noch ohne Fußring und seitlichen Verstrebungen, palisander- oder mahagonifarbig gebeizt. erstes Beispiel für die Nutzung eines Serienproduktes zur Möblierung eines öffentlichen Lokales. Ab 1865 lief die Serienproduktion in massivem Bugholz. Das Exponat besitzt in seiner Rückenlehne relativ kurze, kaum eindrehende Schnecken, was es von den Katalog-Darstellungen (1885/1888) unterscheidet – es handelt sich um das ab 1865 produzierte Großserienmodell.




Gebrüder Thonet

Wien

Michael Thonet

(1796-1871)

1865

186501


Sessel

            





Buche, massiv gebogen und nussbaumfarbig gebeizt

 


93

43

51

46,5