Home INFORMATION NETZWERK SPIELRAUM IMPRESSIONEN FÖRDERER
IMPRESSUM KONTAKT ENG

 © Hochschule Ostwestfalen-Lippe | Stand Juni 2017

Objekte Designer Hersteller Typus Material

Typus                 

Ausführung


  

Maße in cm:   

Höhe             

Breite      

Tiefe   

Sitzhöhe              





Entwurf


 

    

   

Hersteller/Firma

Ort  


Jahr

Archiv Nr          


Wire Chair

Entstehungsgeschichte

Die Modellbezeichnung DKR ist eine Zusammensetzung aus den Abkürzungen von Dining Chair, K-Wire Shell und Rod Iron Base. Den Stuhl gibt es in zwei verschieden hohen Ausführungen und mit verschiedenen Gestellen analog zu der Serie mit Plastikschalen (siehe Katalogblatt DSR von Eames). Das Drahtgitter stand schwarz oder weiß lackiert zur Auswahl; dünne Polsterbezüge aus Tweed, schwarzem oder braunem Leder, aus Vinyl oder Baumwolle verdecken die Gitterschale ganz oder teilweise. Den verstärkten Rand der Sitzschale aus doppelt gelegtem Stahldraht ließ sich Charles patentieren. Von 1951 bis 1968 produzierte ihn die Herman Miller Furniture Company, ab 1958 bis heute die Vitra AG.



Vitra

Weil am Rhein

Charles Eames

(1907-1978) und

Ray Eames

(1912-1988)


1951

195101

        


Stuhl

            





Untergestell: Stahldraht verstärkt. Sitzschale aus verschweißtem Stahldraht geformt, Sitz- und Rückenkissen Hopsak-Nero

 


85

49

53

45