Home INFORMATION NETZWERK SPIELRAUM IMPRESSIONEN FÖRDERER
IMPRESSUM KONTAKT ENG

 © Hochschule Ostwestfalen-Lippe | Stand Juni 2017

Objekte Designer Hersteller Typus Material

Typus                 

Ausführung


  

Maße in cm:   

Höhe             

Breite      

Tiefe

Sitzhöhe



              





Entwurf


 

    

   

Hersteller/Firma

Ort  


Jahr

Archiv Nr          


Freischwinger 31/42

Entstehungsgeschichte

Zusammen mit dem Paimio-Armlehnstuhl Nr. 41 bildet der Freischwinger Nr. 31 von 1932 die zweite Gruppe der Möbel, die Aalto für das Tuberkulose-Sanatorium in Paimio bei Turku 1928-33 entworfen hat. Im Gegensatz zu den ersten Möbeln ab 1928 aus Stahlrohr und Sperrholz nach dem Vorbild Marcel Breuers und Mies van der Rohes, ersetzte Aalto bei seinen späteren Entwürfen das Stahlrohr konsequent durch elastische Schichten aus Birkenholz. Die beiden geschwungenen Hölzer bestehen im unteren Teil aus sieben Lagen, ab der Höhe des Sperrholzsitzes sind es im oberen Teil sechs Lagen. Das Gestell und die Sperrholzplatte sind ineinander gesteckt und halten sich gegenseitig. Die vordere Zarge ist mit dem Sperrholz zusätzlich in der Biegung durch ein Kantholz verleimt. An der Unterseite befindet sich das Metallschild "Finmar. Made in Finnland".


Artek

Helsinki

Alvar Aalto

(1898-1976)


1935

193507

        


Sessel

Kufengestell aus schichtverleimtem Birkenholz. Sitz- und Rücken-schale aus Formsperrholz, gebeizt und lackiert.

72

60

75

36